Bertinoro
Entdecken
Sehenswürdigkeiten

Back Search

Quartiere La Giudecca - Stadtviertel La Giudecca

Altes jüdisches Viertel

Address
via del Fossato

Ende des 14. Jh. ließ sich in Bertinoro eine jüdische Gemeinschaft nieder.

In einem Vertrag von 1419 ist von einem Haus des Juden Leone die Rede, das sich zwischen der heutigen Via Mainardi und Via Fossato befindet. Die Hauptmauern des Gebäudes, das um die Mitte des 15. Jh. datiert werden kann und im Zentrum des Giudecca-Viertels liegt, bestehen aus Ziegeln und Bruchstein. An der Front sind noch die Wohnbereiche der Familien erkennbar. Auf der Ostseite, an der Ecke zwischen der Via Fossato und der Via Mainardi, befinden sich Terrakottatafeln mit Motiven des Füllhorns und des Ner Tamid, des Ewigen Lichts. Vermutlich befand sich auf dieser Gebäudeseite die Synagoge der jüdischen Gemeinde.

Mitte des 15. Jh. wurde hier Ovadyah Yare geboren. Er zählt zu den bedeutendsten Kommentatoren der Mischna und ist noch heute unter dem Namen „Der große Bertinoro “ bekannt.

Loading...